Allergiefreier Zahnersatz
Allergiefreier Zahnersatz - Sicherheit für die Zukunft

Symptome: In der heutigen Zeit, in der die Umweltbelastungen immer mehr zunehmen, treten immer häufiger auch Zungenbrennen oder Mundtrockenheit auf.

Dies ist öfters ein Zeichen, dass bestimmte Kombinationen von Materialien im Mund nicht vertragen werden. Zum einen, wenn edle und unedle Metalle durch den Speichel in Verbindung kommen (Goldinlay edel -> Amalgamfüllung unedel oder wie früher zu DDR Zeiten der bekannte elektrische Schlag mit einem Aluminiumlöffel bei Berührung einer Amalgamfüllung). Es erfolgt ein Ionenaustausch wie zwischen Anode und Katode über ein entsprechendes Medium (hier Speichel), ähnlich dem Gefühl, als wenn man mit der Zunge an einer Flachbatterie leckt.

Zum anderen bestehen aber auch die einzelnen Legierungen aus unterschiedlichen Metallen, um deren Eigenschaften zu verändern. Das kann schon bei sensiblen Menschen zu Reaktionen führen. Deshalb sollte man also möglichst nur ein Metall im Mund haben (sprich aus einem Metall allen anfallenden Zahnersatz arbeiten und möglichst kein Amalgam mehr als Füllungsmaterial haben) oder aber aus einem Reinmetall sich seinen Zahnersatz fertigen lassen.

Dafür gibt es 2 Möglichkeiten:

1.) Galvanokronen oder Inlays, die verblendet werden (damit kann man aber nur kleine Spannen von fehlenden Zähnen überbrücken) Bsp. siehe bei Sonic-Sys-Inlays

2.) Titan - aus diesem Reinmetall kann man jede Art von Zahnersatz herstellen. Kronen, Inlays, Brücken, Implantate, Modellgußprothesen - und es gibt keine Einschränkungen bei der Spannweite. Durch den Speichel wird nicht wie bei anderen Metallen eine Korrosion verursacht und aus dem Metallgerüst werden keine Metallionen herausgelöst und zu anderen Organen transportiert und können deshalb auch keine Gesundheitsprobleme und Allergien auslösen.

Außerdem gibt es schon jahrelang Erfahrungen mit Titan in der Humanchirugie. z.B. bei künstlichen Hüftgelenken, die auch nach langer Belastung gut verträglich sind und keinerlei Abwehrreaktion im Körper hervorrufen.

Vorteile: In der Zahnmedizin hat Titan noch andere Vorteile. Es ist um zwei Drittel leichter als andere Metalle, läßt als einziges Metall Röntgenstrahlen durch (wichtig bei späteren Kontrollen), isoliert besonders gut gegen Hitze und Kälte und ist absolut geschmacksneutral und außerdem momentan billiger als alle anderen Metalle bei gestiegenen Rohstoffpreisen.

Am besten ist natürlich, wenn der Zahnschmelz erst gar nicht krank wird (siehe Prophylaxe ) Doch falls Sie schon fehlenden Zahnschmelz ersetzen lassen müssen, sollten Sie die obigen Ausführungen beachten.

Kassenleistung: Ja