Bioresonanztherapie - BRT
Bioresonanztherapie - eine zukunftweisende physikalische Behandlung von Krankheiten

Wirkungsweise:

Jeden Körper umgibt ein Energiefeld, die sogenannte Aura. Deshalb sind Ihnen manche Menschen, wenn Sie zur Tür hereinkommen sympatisch oder unsympatisch. Jeder Mensch hat eine Antenne für diese Energiefelder, die aber unterschiedlich gut ausgebildet sein kann.

Wenn jeder Mensch ein solches Energiefeld hat, kann man es aber auch messen und verändern. Das erfolgt mit einem Vital-Feld-Gerät, welches ein größeres Schwingungsspektrum nachahmen kann als ein herkömmliches Bicom-Gerät. Mit den Elektroden wird das Energiefeld von der Oberfläche des Körpers abgenommen, in das Gerät geleitet und dort modelliert und auf den Körper wieder zurückgeleitet. Die veränderten Schwingungen bewirken eine Reaktion im Körper und es setzt der Heilungsprozeß ein.

Bemi-San und Acti-San - eine technische Weiterentwicklung des bewährten Bicom-Gerätes

Je nach Art der Schwingungen unterscheiden wir gute (harmonische) und schlechte (disharmonische) Schwingungen. Die Schwingung ist vergleichbar mit einer Welle im Oszilloskop, die man verändern kann. Entweder man kann den Wellenberg vergrößern (harmonische Schwingung -> Vergrößerung des Aufbaupotentials) oder aber spiegeln bzw. invertieren (disharmonische Schwingung -> Löschung).

Das ist das Prinzip, auf dem man ohne Chemie und Nebenwirkungen eine Krankheit lindern oder heilen kann.

Global Diagnostic

Während die anderen Geräte zur Therapie dienen,kann man mit dem Global Diagnostic Krankheiten erkennen.
Dieses neue Gerät zur computergestützten Diagnosestellung steht seit Januar 2006 in meiner Praxis. Innerhalb von 10 min werden ca. 50.000 Meßpunkte im Körper registriert und ausgewertet. Danach erfolgt ein Vorschlag zur Therapierung mit den passenden Programmen in Abwechslung mit Pausen und Verkettungen. Wenn der Therapeut es möchte, kann er immer noch individuell für den Patienten ein Programm einstellen.

In naher Zukunft kann man ebenfalls Medikamente austesten, wie diese die Funktionen des Körpers beeinflussen und verändern. Der Patient bringt also seine Medikamente mit und eine Messung wird durchgeführt. Durch die Veränderung der Meßwerte kann man ablesen, wie wirksam die Medikamente die Erkrankung des Patienten beeinflussen.